Im Gedenken an die Kriegswirren aus dem Jahr 1799 wird dieser historischer Anlass durchgeführt. Damals standen sich die Streitmächte von Österreich unter Erzherzog Karl den französischen Truppen an der Aare im Bereich der Surbmündung gegenüber. Die Flussübersetzung der Österreicher wurde durch Zürcher Scharfschützen, die auf der Seite der Franzosen kämpften, verhindert, sodass die Österreicher schliesslich ihr Vorhaben, die Aare zu überqueren, aufgeben mussten. Dabei wurden die Dörfer Kleindöttingen und Eien auf der anderen Flussseite vollständig zerstört und es gab mehrere Dutzend Tote. Wir  führen diesen Anlass alle zwei Jahre durch und unser erstes Überechüsset liegt schon 38 Jahre zurück. Ganz speziell möchten wir die Jungschützen aller beteiligten Vereine auffordern, am Jung- und Alt-Stich teilzunehmen. Einen besonderen Dank entbieten wir den zahlreichen Inserenten und Gönnern, welche mit ihrer Unter- stützung zum Gelingen unseres Gedenkschiessen beitragen.
Liebe Schützinnen und Schützen
  copyright by webmaster / Update  15 Juli 2018 Impressum